Vitalpilz-Therapie

Foto von Claudia Furer Moser; Pilz im  Schweiz. Nationalpark
Foto von Claudia Furer Moser; Pilz im Schweiz. Nationalpark

Schon in der Antike wurden Auflistungen gemacht, wie Pilze als Pharmaka genutzt werden können. Im 1. Jahrhundert entstand eine "Materia Medica" mit 600 Pilzen und 1000 Heilmitteln.  Die Pilze haben in der chinesischen Medizin seit jeher einen festen Platz, sei es in der Ernährungslehre oder in der Pflanzenheilkunde. In der TCM gilt der Reishi als eines der wirkungsstärksten Heilmittel überhaupt. 

 

Das komplexe Zusammenspiel ihrer Inhaltsstoffe machen sie so wertvoll. Es werden gesundheitsfördernde Reaktionen ausgelöst oder beschleunigt.

 

Bestechend bei der Wirkungsweise sind die sogenannten Adaptogene. Diese Substanzen wirken genau so, wie es der Körper gerade verlangt und benötigt.

Pilzpulver

Zur Herstellung des Pulvers wird der ganze Fruchtkörper des Pilzes verwendet.

Es entsteht ein perfekter "Cocktail" aus Aminosäuren, Provitaminen, Enzymen, Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen in einer Feinabstimmung, die nur die Natur hervorbringt.

Pilzpulver eignet sich für die Therapie wie auch zur Vorbeugung und Nahrungsergänzung.

 

Das Pulver gibt es lose oder in Form von Tabletten.

Tip: Das Pulver eignet sich auch für die Zubereitung von Tee.

Pilzextrakt

Die aus Chitin bestehenden Zellwände der Pilze sind für den menschlichen Körper nur schwer aufzunehmen. So bleiben wertvolle Inhaltsstoffe ungenutzt. Mit dem speziellen Verfahren der Extraktion wird erreicht, dass diese Stoffe in konzentrierter und reiner Form dem Organismus so dargeboten werden können, dass er diese  Inhaltsstoffe aufnehmen kann.

 

Das Extrakt gibt es lose oder in Form von Tabletten.

Kombination

Heute ist es möglich, für jeden Pilz ein separtes Extraktionsverfahren anzuwenden. So können die für diesen Pilz wertvollen Wirkstoffe noch mehr zur Geltung kommen. Durch die Extraktion gehen aber leider auch Vitamine und Enzyme verloren. Durch die Beimischung des Pulvers kann dies aber wieder kompensiert werden. So erhält man eine vortreffliche Zusammenstellung.

 

Dieses Kombinations-produkt erhält man als Kapsel.

Flüssigextrakt

Es handelt sich hier wieder um ein Extrakt, das in flüssiger Form dargeboten wird. Ausserdem wird bei diesem Extrakt zusätzlich Vitamin C und Zink zugefügt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pilzextrakt flüssig


Die Dosierung dieser Vitalpilze ist individuell und für jede Person anders. Allgemein sind Vitalpilzprodukte gut verträglich. Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten werden nicht beobachtet.

Die Präparate können für akute Fälle oder auch bei chronischen Vorkommnissen eingenommen werden. Normalerweise ist es sinnvoll, eine längere Anwendungsdauer von mind. 3 Monaten in Betracht zu ziehen. Man kann die Pilze aber auch bedenkenlos langfristig einnehmen.